3D Quickparts
Where it’s easy to buy custom-designed
parts that meet your needs
ISO 9001:2008 Certified, ITAR Certified

 

SLA
Stereolithografie (SLA®) ist eine laserbasierte Technologie zur Fertigung von hochgenauen Kunststoffteilen. Stereolithografieteile kommen zum Einsatz als Konzeptmodelle, Funktionsprototypen, Urmodelle und Serienteile.

SLS
Selektives Lasersintern (SLS®) ist ein Verfahren, bei dem mithilfe eines leistungsstarken Lasers kleine Pulverpartikel miteinander verschmolzen werden. SLS eignet sich besonders gut für Funktionsüberprüfungen und die Fertigung von Kleinserien.

CJP
Die ZPrinter Technologie erstellt Teile mit exakt definierten Merkmalen, verbesserter Genauigkeit und präzisen Farbtönen. So werden aus Konzepten und Ideen echte, physische 3D Modelle, die Sie anfassen, untersuchen und bewerten können.

MJP
Beim MJP Verfahren der ProJet® 3D Drucker werden Bauteile mit Hilfe eines Druckkopfes schichtweise gedruckt. Die ProJet Teile haben eine hohe Detailwidergabe und glatte Oberflächen. Sie eignen sich hervorragend für Passform und Funktionstest.

Silikon-formen
Silikonformen, auch Urethan-Gussformen genannt, werden zur Fertigung kleiner Prototypen-Losgröße eingesetzt.

Stereolithografie

Die Stereolithografie (SLA) ist die Pioniertechnologie der Rapid Prototyping-Branche. Die erste gewerbliche Anlage wurde im Jahre 1988 von 3D Systems auf den Markt gebracht. Stereolithografie 3D Produktionsdrucker bestehen aus einem UV-Laser, einem Materialbehältnis mit fotoreaktivem Flüssigharz sowie einer Steuerung.


Eine Plattform wird über ein Aufzugssystem in den Harz herabgelassen, bis die Oberfläche der Plattform mit einer Schicht Harz bedeckt ist. Der Laserstrahl zeichnet dann einen zweidimensionalen Querschnitt des Modells. Das Harz erhärtet sich bei Kontakt mit dem Laserstrahl. Sobald eine Schicht fertig ist, wird die Plattform um eine weitere Schichtstärke herabgesenkt, Harz fließt über die erste Schicht, und die nächste Schicht wird durch den Laser ausgehärtet. Dieser Prozess wird fortgesetzt, bis das Modell fertig ist.


Ist das Modell fertig gestellt, wird die Plattform aus dem Behältnis herausgefahren, und das überschüssige Harz fließt ab.
Das Modell wird nun von der Plattform entfernt, Harzreste werden abgewaschen, und das Modell kommt zum endgültigen Aushärten in einen UV-Ofen. Abschließend wird das Stereolithografie-Modell gefinisht.

  • Hervorragend geeignet zur Überprüfung von Passform und Funktion
  • Versand am folgenden Tag möglich
 
Selektives Lasersintern

Das Selektive Lasersintern ist ein additives Verfahren, das mit Hilfe eines hoch temperierten Lasers schichtweise Kunststoff- oder Metallpulver verschmelzt oder sintert und so ein dreidimensionales Bauteil erzeugt. Ein SLS 3D Produktionsdrucker arbeitet mit einem Laser, einem Bauraum und einer Steuerung.


Der Bauraum besteht aus einer Bauplattform, einer Materialzuführung und einer Nivellierungswalze. Eine dünne Pulverschicht (0,1 mm) wird auf der Bauplattform verteilt, danach verschmilzt der Laser das Pulver auf der Grundlage des geometrischen Umrisses. Der Laserstrahl sintert wiederholt dünne Pulverschichten und produziert so langsam ein festes dreidimensionales Bauteil.


Sobald das Modell fertig gestellt ist, wird es aus der Teilekammer entfernt und von losem Pulver befreit. Abschließend werden die sichtbaren Oberflächen geglättet.

  • Extrem robuste Teile
  • Schnappverschl-üsse und Scharniere
 
ColorJet Printing - ZPrint

ColorJet Printing (CJP) ist eine additive Fertigungstechnologie die auf zwei Hauptkomponenten besteht: dem Kern (Core) und einem Bindemittel. Das Core™ Material wird mit Hilfe einer Walze in dünnen Schichten auf der Bauplattform aufgebracht. In jede aufgetragene Schicht des Core Materials wird dann ein Farbbindemittel selektiv aus Tintenstrahldruckköpfen aufgespritzt, wodurch die jeweilige Schicht gehärtet wird. Die Bauplattform wird für jede weitere Schicht abgesenkt. So entsteht ein Vollfarb 3D Modell.


Unabhängig davon, ob die Teile farbig oder in Standardweiß gedruckt werden, können diese für eine feste und glatte Beschichtung zusätzlich mit einem Klarlack überzogen werden. Alternativ kann zur Glättung des Oberflächenfinish eine Wachsbeschichtung aufgetragen werden.

  • Hervorragend geeignet für Passform Tests und Messemodelle.
 
MultiJet Printing - ProJet

Die MultiJet Printing (MJP) Technologie der ProJet 3D Drucker liefert glatte, vollständig ausgehärtete Teile mit feiner Detailwidergabe. Das Verfahren basiert auf einer Tintenstrahltechnologie mit Photopolymeren und UV-Lampen.


Beim MJP verwendet man ein Acryl Photopolymer, welches eine sehr hohe Oberflächengüte, Genauigkeit und Präzision bietet. Das Material wird erhitzt und durch den Druckkopf schichtweise auf die Bauplattform aufgetragen. Dort erhärtet das Material sofort und wird nochmals mit UV nachgehärtet. Die automatisch generierten Stützstrukturen bestehen aus einem Wachsmaterial mit geringerer Schmelztemperatur als das Bauteilmaterial. Die Stützen lassen sich somit leicht ausschmelzen. Die MJP Technologie ist für hochkomplexe und empfindliche Anwendungen geeignet.


Mit den ProJet® 3D Druckern gefertigte Teile können eingefärbt und mechanisch nachbearbeitet werden. Spezielle Materialien liefern Urmodelle für den Feinguss.

  • Ideal für Funktionstests, Bereitstellung von Designmustern und Rapid Tooling.
 
Silikonformen

Silikonformen, Urethan- und RTV-Gussformen sowie Polyurethane werden alle zur Fertigung von Kleinserien verwendet.


Die Teile haben serienähnliche Materialeigenschaften. Mithilfe einer großen Auswahl an Oberflächen, Farben, Genauigkeit und Materialeigenschaften, ist es möglich, die Teile genau wie Serienteile aussehen zu lassen.


Silikonformen eignen sich ideal für die Herstellung von Mustern zu Marketingzwecken, für Prototypen oder andere Einsatzbereiche, bei denen 1-100 Teile angefertigt werden müssen, Prototypenspritzgusswerkzeuge aber aufgrund zeitlicher und finanzieller Einschränkungen nicht sinnvoll sind.

  • Qualitativ hochwertige Messe und Demoteile
  • Ideal für die Nachbildung von Spritzgussteilen
 
Teilebearbeitung mit CNC-Fräsen

CNC Fräsen ist ein abtragendes Fertigungsverfahren mit Hilfe einer computergesteuerten Fräsmaschine (CNC Fräse).


Beim Fräsen kann nahezu jedes Material zum Einsatz kommen. Die Teile werden direkt auf der Basis Ihrer 3D CAD Daten gefräst. Teile, die mit dem CNC-Verfahren hergestellt werden, eignen sich optimal für maßgeschneiderte Einzelanfertigungen.


In welchen Fällen sollten Sie sich für das CNC Fräsen entscheiden? Wenn sie hohe Toleranzen (+/- 0,127mm) einhalten müssen, und wenn sie Ihre Teile unbedingt in einem ganz speziellen Material benötigen, sei es ein Kunststoff oder eine Metalllegierung.

  • Größte Materialauswahl
  • Geringe Kosten pro Teil bei einfachen Geometrien
 
Rapid Tooling

Beim Rapid Injection Molding werden gerade Spritzgussteile ohne weitere Bearbeitung aus handelsüblichen Thermoplasten hergestellt, darunter ABS, Polykarbonat und Nylon. Anhand Ihrer 3D-CAD-Daten nimmt Quickparts die Programmierung hochleistungsfähiger CNC-Fräsen vor zur Fertigung der Aluminiumwerkzeuge und –einsätze.


Mit einem Druckvermögen von 20 bis zu mehr als 1.000 Tonnen fertigt Quickparts Ihre Spritzgussteile von Kleinserien mit 25 Teilen bis hin zu Großserien.

  • Nahezu keine Einschränkungen der Teilegröße und Geometrie.
  • Ideal für Crashtests, Schocktests usw.
 
Schnelle Feingussteile

Der schnell Feinguss ist besonders geeignet für Kleinserien von 1-50 Metallteilen. Metallteile die aufgrund Ihrer komplexen Geometrie nicht oder nur schwer gefräst werden können werden so schnell und kostengünstig gefertigt.


So funktioniert der schnelle Feinguss:


Fertigung des Wachslings mit einem 3D Drucker, unter Vakuum Einbettung des Wachslings in einer Keramikschlicker, Ausschmelzen des Wachses und Hitzebehandlung der Keramikform, Metall wird unter Vakuum in die Keramikform gegossen, Entfernen der Keramikform


Dieses Verfahren setzt niedriglegierte Metalle ein, wie zum Beispiel Aluminium und Zamak.

  • Besonders geeignet für Funktionstests.
  • Besonders geeignet für Kleinserien von 1-50 Metallteilen.
 
















Home Copyright 2014 All rights reserved.