Confederate Motors verschiebt die Grenzen der Motorradproduktion - QuickParts

Confederate Motors verschiebt die Grenzen der Motorradproduktion

Confederate Motors verschiebt die Grenzen der Motorradproduktion – mit Quickparts

Quickparts On Demand Manufacturing Service verwandelt 140 Design-Entwürfe in Prototypen und Produktionsteile für die «integrierte Ästhetik» des Motorrads P51 Combat Fighter.

Es gibt einen Moment, den jeder Industriedesigner fürchtet: wenn sein oder ihr idealer Entwurf an die Realitäten der Fertigung stößt. Die Designer von Confederate Motors haben diesen Moment in der Vergangenheit viele Male erlebt, in jüngster Zeit allerdings nicht mehr. Durch die Zusammenarbeit mit der On-Demand-Fertigung  von Quickparts kann der Spezialist für maßgeschneiderte individuelle Motorräder selbst die fantasievollsten Designs in die physische und, was ebenso wichtig ist, gut produzierbare Realität umzusetzen.

Erwartungen und Überraschungen

Quickparts produziert mit den Verfahren Stereolithografie (SLA) und selektives Lasersintern (SLS) Prototypen und Formen, die die Produktentwicklung beschleunigen und aus Sicht von Confederate Motors ein hohes Qualitätsniveau sicherstellen.

Genau diese Art von Know-how im 3D-Druck ist, was die Kunden von Quickparts erwarten. Weniger erwartbar sind vielleicht gemeinsam entwickelte Montagekits mit 140 verschiedenen Teilen, die Quickparts auf Just-in-Time-Basis mit traditionellen CNC-Fräs- und Umformverfahren herstellt.

«Unsere Beziehung zu Quickparts ist wahrscheinlich das Beste, was mir passiert ist, seit ich in diesem Geschäft bin», sagt Matt Chambers, Gründer und CEO von Confederate Motors. «Sie nimmt viel Druck von unserem kleinen Team. Deshalb können wir uns besser auf das konzentrieren, was wir am liebsten tun und am besten können, nämlich das beste Motorrad zu entwerfen, das man sich vorstellen kann.»

Partner für unermüdliche Innovation

Seit 25 Jahren begeistern sich die Mitarbeiter von Confederate Motors uneingeschränkt für ein Ziel: Design und Produktion von exklusiven Motorrädern in Kleinserien von rund 60 Maschinen für jede Modellversion.

Die Ästhetik seiner Maschinen charakterisiert das Unternehmen so: «nackte, funktionale, gewissenhafte Klarheit, die wir als skelettartigen Minimalismus bezeichnen.» Der Entwicklungs- und Designprozess selbst lässt sich als unermüdliche Innovation beschreiben.

Quickparts ist der perfekte Partner für ein Unternehmen, das immer wieder die Vorstellung davon neu erfindet, wie ein Motorrad aussehen und funktionieren soll.

Nachdem beide Unternehmen bei einem ersten Treffen Ende 2014 über die Bedürfnisse und Wünsche von Confederate Motors gesprochen hatten, wurde entschieden: Quickparts wird der „One-Stop-Shop“ für Hunderte von Prototypen, Formen und Produktionsteile sein. Und: Die Teile, die zu produzieren sind, reichen vom Ansaugkrümmer bis zum Zündschlüssel, mit dem das Motorrad gestartet wird.

Deshalb werden zum Beispiel die Fahrwerks-, Lenkungs- und Schwingenteile der P51 Combat Fighter komplett von Quickparts bezogen und bearbeitet. Kohlefaserteile ‒ vordere und hintere Kotflügel, Auspuffblende und Kettenschutz ‒ werden nach Vorlagen hergestellt, die aus dem besonders hitzebeständigen Polymermaterial Accura PEAK auf einem Stereolithographie-Drucker von Quickparts gedruckt werden.

«Mit Ausnahme einiger Motorkomponenten, der Verkabelung, der Räder, der Reifen und der Beleuchtung baut Quickparts jeden Teil des Fighter», sagt Jordan Cornille, Designer bei Confederate Motors. «Wir sparen enorm viel Zeit und Aufwand, indem wir die Teileproduktion bei einem Primärlieferanten bündeln können: Die Teile passen besser zusammen, wenn sie vom gleichen Hersteller stammen, und wir können sicher sein, dass das Teilefinish ebenfalls zusammenpasst.»

Vom Prototypen zur Produktion

Teilegenauigkeit und -qualität bestimmen jeden Prozess bei Quickparts, beginnend mit Prototypenteilen über Design-Änderungen bis zu Serienteilen.

«Was einen beim Prototypenbau am meisten aufhält, ist, wenn ein Teil am Ende nicht so ankommt wie versprochen», sagt Jason Reddick, Produktionsmanager bei Confederate. «Die Quickparts-Teile für die G2 P51 kamen aber genau so, wie wir sie angefordert hatten, in der gewünschten Reihenfolge, absolut pünktlich. Der Prototyp blieb im Zeitplan und wurde sogar vorzeitig fertig. Das ist der beste Prototyp, den wir je gebaut haben»

Quickparts bietet modernste Metallverarbeitung einschließlich Blechumformung, Laserschneiden/ Stanzen, CNC-Bearbeitung, Schweißen und Endbearbeitung. Dabei werden Teile aller Größen präzisionsgefertigt, vom Prototyping bis zur Produktion.

«Quickparts ermöglicht es uns, auch außergewöhnliche Formen sowie Bauteile aus hochfesten Werkstoffen zu entwerfen», berichtet Design-Spezialist Jordan Cornille. «Die Maschinen sind so präzise, dass auf dem Weg vom Prototyp bis zur Serie nur sehr wenige Änderungen vorgenommen werden mussten. Die einzigen Optimierungen, die nötig waren, waren Design-Änderungen auf unserer Seite.»

Begeisterte Kritiker

Das vom amerikanischen Drag-Racing inspirierte Design und die Fähigkeit des G2 P51 Combat Fighter, mühelos ein Drehmoment von 270 Newtonmeter zu liefern, begeistern auch anspruchsvolle Kritiker: In einer Rezension in der Zeitschrift Cycle World lobt Paul dʼOrleans die P51 für ihre «Ästhetik, die die Botschaft des reinen Machismo perfektioniert… Die Confederate macht, wofür sie entworfen wurde: mehr Blicke der Passanten auf sich zu ziehen als jedes Motorrad, das ich jemals gefahren habe, mit einer fantastischen Kraftentfaltung und einem klasse Sound, dazu die einzigartige Ästhetik.»

Andrew Hard schreibt in Digital Trends: «Die Fahrzeuge dieses Unternehmens sind inspiriert von einem rohen, rebellischen Geist, und die Ergebnisse sind gleichermaßen ungeschliffen wie kühn, rollende Kunstwerke mit historischem Flair.»

Gestalterische Freiheit schaffen

cnc and sheet metal manufactured parts

cnc and sheet metal manufactured parts

cnc and sheet metal manufactured parts

combat fighter theme motorcycle with

cnc and sheet metal manufactured parts

cnc and sheet metal manufactured parts

cnc and sheet metal manufactured parts

combat fighter theme motorcycle with

For Matt Chambers and his team at Confederate Motors, working with Quickparts is not just a collaboration, but a major source of freedom, something the company values above almost all else.

“It’s unfathomable for me to explain in words just how much better it is to be free to do something we are really great at, which is design. It’s changed our entire program, not just for the motorcycles we are working on now, but for the four or five new bike designs we’ll work on over the next three to four years.”

Jordan Cornille sees Quickparts technologies and know-how as prime enablers in feeding the restlessness that’s at the heart of Confederate Motors.

“We like to move quickly in our decision-making processes and design quickly in order to offer our customers as many solutions as possible within a certain time frame. We don’t produce thousands of copies of each model, and Quickparts allows us to change designs frequently without committing to thousands of dollars worth of tooling.”

Fragen? Wir sind für Sie da

Unser On-Demand-Supportnetzwerk bietet Ihnen alles, was Sie brauchen

USA: +1 931 766 7290
France: +33 (0) 2 43 52 04 37
Germany: +49 (0) 6073 689 6000
Italy: +39 0121 390310
United Kingdom: +44 (0) 1494 479 690

Kontaktieren Sie eines unserer Büros, und wir besprechen Ihr nächstes Projekt.

Email
Scroll to Top